Monatsinfo Juni 2021

Monatsinfo Juni 2021

 

Aus Versandhandelsumsätzen werden Fernverkäufe (ab 01.07.2021). An die Stelle der nationalen Lieferschwellen tritt eine europaweit einheitliche Geringfügigkeitsschwelle von 10.000 Euro. Unternehmer können ihre im EU-Ausland steuerpflichtigen Fernverkäufe über den sog. One-Stop-Shop melden.

Die Ermittlung der Kosten für die private Nutzung eines dem Arbeitnehmer vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellten Pkw bereitet immer wieder Schwierigkeiten. Zwar sieht das Gesetz eine grundsätzlich einfache Regelung für die Bewertung vor, aber danach sind Besonderheiten und Ausnahmen zu berücksichtigen.

Es klingt im ersten Moment seltsam, dennoch hatte das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen zu entscheiden, ob ein Sturz auf dem Weg ins Homeoffice gesetzlich unfallversichert ist.

 

 

Ich möchte Sie gerne jeden Monat mit ansprechenden und interessanten Kurzbeiträgen aus den Gebieten Steuern, Recht und Wirtschaft informieren. Mit den Monatsinformationen erhalten Sie auf 4 bis 6 Seiten im PDF-Format circa 10 bis 15 Informationen übersichtlich und verständlich formuliert aufbereitet.

Download “Monatsinfo Juni 2021” Monatsinformation-Juni-2021.pdf – 6-mal heruntergeladen – 2 MB

Veröffentlicht in Allgemein.