E-Rechnung

Die E-Rechnung kommt

Was Sie über die E-Rechnung wissen müssen

 

Sie müssen ab dem 27.11.2020 in der Lage sein, elektronische Rechnungen (kurz: E-Rechnungen) zu erzeugen, zu übermitteln und über die Aufbewahrungsfrist sicher zu speichern. Dazu ist in aller Regel eine Anpassung des Rechnungsausgangssystems notwendig und interne Prozesse müssen angepasst werden. Das bedeutet auch: Nach dem 27.11.2020 sollten Sie keine Papierrechnungen und auch keine derzeit noch üblichen PDF-Rechnungen mehr an öffentliche Auftraggeber des Bundes senden. 

 

 

Das Video vom Deubner Verlag zeigt die Besonderheiten digitaler Rechnungen und was dabei beachtet werden muss.

Weitere Informationen

 

Beitrag von DATEV-Trialog: Schub für E-Rechnung

Informationen und FAQ vom Bund: E-Rechnung für Rechnungssteller 

 

Veröffentlicht in Neuigkeiten, Steuer.